DynaLex - Profileliste

Palliativstützpunktarbeit und Seelsorge

 Vernetzung und Erreichbarkeit von Seelsorgenden in den Palliativstützpunkten

Das niedersächsische Sozialministerium strebt den Aufbau eines flächendeckendes Netzes von Palliativstützpunkten an, um die medizinische Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen zu verbessern.Aus diesem Grund sind  seit 2006 Palliativstützpunkte eingerichtet worden bzw.  noch in Gründung begriffen. Alle an der Versorgung beteiligten Professionen – Medizin, Pflege, Sozialarbeit, Psychologie, ambulante Hospizdienste und Seelsorge - kooperieren, um eine flächendeckende Vernetzung zu gewährleisten. Ziel dabei ist es, die Patienten und ihre Angehörigen zuhause zu versorgen und zu begleiten. Die Versorgung wird von den Krankenkassen sichergestellt, ein entsprechender Vertrag in Bezug auf die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) wird im Moment von der PAG (Palliativ-Arbeitsgemeinschaft-Niedersachsen) mit den Kassen ausgehandelt.

     

 

[mehr]


Hilfe

Aktualisieren


Hospiztag 2017 - 20 Jahre

Hospiz-Nächstenliebe ohne Grenzen - unter diesem Thema werden Landesbischof Meister und Dr.theol Coors referieren. Leider schon "voll".
(11.08.2017)

[ alle anzeigen ] (Aktuelles, Meldung 1 von 7)


Hospiztag 2016

Den Vortrag "Schuld und Schulderfahrung in der spirituellen Begleitung finden Sie unter "downloads"
(09.08.2016)

[ alle anzeigen ] (Aktuelles, Meldung 1 von 7)


Momentan biete ich folgende Vortragsthemen an:

Zum Thema "Schuld" beim Sterbeprozess und in der Trauer
...und was ist, wenn`s nicht friedlich ist?
Spirituelle Momente in der Begleitung dementiell Erkrankter
Ethische Fragen am Lebensende
Spiritualität in der Begleitung Sterbender

(02.11.2013)

[ alle anzeigen ] (Aktuelles, Meldung 1 von 7)


Spruch zum heutigen Tag:
Was man verstehen gelernt hat, fürchtet man nicht mehr.
(Marie Curie)

[ alle anzeigen ] (Spruch 1 von 42)

 

 


Tagen
Leben geben,
Rücken stärken,
Autonomie respektieren,
Ansehen schenken

Sa. , 16.12.2017

ANMELDUNG - REGISTRIERUNG


Hospiz- und Palliativarbeit
Mitarbeitende


Landeskirchliche Beauftragte
Pastorin Andrea Peschke
Tel.: 05103 5248045

Zentrum für Seelsorge
Blumhardtstr. 2 A
30625 Hannover

[Foto]

eMail  

 



Ich stehe zur Verfügung für:
Beratung von     Hospizgruppen/Vorständen etc


Vermittlung von Kontakten zu Hospizgruppen


Fort-und Weiterbildung für Haupt-und Ehrenamtliche aus der Hospiz-und Palliativarbeit


Vorträge


Team/Gruppen/ oder Einzelsupervisionen


Informationsveranstaltungen in Kirchenkreisen o.ä.


Beratungen und Hilfen bei finanziellen Unterstützungen und Mitteln aus der Hospizkollekte


Ich kooperiere mit

LAG - Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Niedersachsen


PAG - Palliativarbeitsgemeinschaft Niedersachsen


Hospiz-Stiftung-Niedersachsen


Landeskirchlichen Beauftragten anderer Kirchen


Konferenz der SeelsorgerInnen